Inhalt der Seite

Gütesiegelgemeinschaft Serviceversprechen Mittelstand (GSM)

Kleine und mittelständische Unternehmen haben eine besondere Bedeutung für die regionale Wirtschaft und werden auch als strategische Kunden der Kreisverwaltung Recklinghausen betrachtet.

Neben dem Regionalen Genehmigungsmanagement (RGM) wurden weitere Maßnahmen der "mittelstandsfreundlichen Verwaltung" im Kreis Recklinghausen beispielhaft schon ab Anfang 2000 unter dem Dachnamen "proMi" entwickelt und fortan etabliert. Dazu gehört als sog. Leuchtturmprojekt die 2004 gegründete "Gütesiegelgemeinschaft Serviceversprechen Mittelstand im Kreis Recklinghausen" - ganz kurz: GSM.

Kern der GSM sind die elf Serviceversprechen. Sie gelten für alle Dienstleistungen in den zentralen Kontaktfeldern Wirtschaft und Verwaltung, somit der Wirtschaftsförderung, der Bauordnung und der Gewerbemeldung. Ziel war und Ergebnis ist es, den Service der Verwaltungen der kreisangehörigen Städte und des Kreises Recklinghausen für Unternehmen noch ergebnisorientierter, verlässlicher, zügiger und effizienter zu gestalten.

Mit den Serviceversprechen haben der Kreis und die Kooperationspartner so überzeugt, dass sie in NRW und sogar bundesweit an anderen Standorten als Vorlage für ähnliche Initiativen genutzt wurden. Das Original, die intensivste und längste Erfahrung mit der Gewähr dieser Serviceversprechen bekommen Sie aber nur im Kreis Recklinghausen.

Die elf Serviceversprechen und ihr Nutzen

GSM-Stempel_220pxDen Kern der "Gütesiegelgemeinschaft Serviceversprechen Mittelstand" (GSM) bilden die elf Serviceversprechen. Sie werden den Unternehmen im Sinne von verläßlichen Zusagen mit "Brief und Siegel" gegeben. Relevanz haben die Serviceversprechen für Sie als Unternehmer bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen in den für Sie wichtigsten Kontaktbereichen mit den Kommunalverwaltungen im Kreis Recklinghausen. Das sind die drei Verwaltungsbereiche Wirtschaftsförderung, Gewerbemeldung und Bauordnung.

Unsere Serviceversprechen in der Kurzform: Beim Kreis Recklinghausen und seinen zehn Städten erhalten Sie…

  1. … einen „Lotsen“, der sich zentral Ihrer Anliegen annimmt.
  2. … eine Übersicht zu benötigten Unterlagen in Papierform und im Internet.
  3. … eine Gewerbeanmeldung innerhalb eines Arbeitstages.
  4. … eine qualifizierte Eingangsbestätigung zu Ihrem Bauantrag in sieben Arbeitstagen.
  5. … einen Termin für eine Bauberatung innerhalb von drei Arbeitstagen.
  6. … einen Termin für eine Beratung vor Ort innerhalb von 14 Arbeitstagen.
  7. … eine Genehmigungsentscheidung für Ihr Bauvorhaben innerhalb von acht Wochen, wenn Sie eine Bauberatung in Anspruch genommen haben.
  8. … eine kompetente, begleitende Beratung während des Antragsverfahrens.
  9. … einen erwünschten Rückruf innerhalb von maximal zwei Arbeitstagen.
  10. … eine schnellstmögliche Meldung, wenn sich die Bearbeitung Ihres Anliegens verzögert.
  11. ... eine zentrale Beschwerdemöglichkeit, falls es doch einmal nicht funktioniert.

 

Die Serviceversprechen reichen damit von "Lotsen", die sich zentral Ihrer Anliegen annehmen, über kompetente Beratung schon vor und begleitend zu den Verfahren bis hin zu verschiedenen Kommunikations- und v.a. auch Termingarantien.

Die Serviceversprechen wurden in den drei Verwaltungsbereichen Wirtschaftsförderung, Gewerbemeldung und Bauordnung von Kreis und Städten schon im Jahr 2004 eingeführt und sind inzwischen lange fest etablierte Routine. Der Nutzen für Sie liegt darin, dass die Verfahren dadurch ergebnisorientierter sind, Termine verlässlich sind, Sie zügiger zu einem Ergebnis kommen und alle Abläufe effizienter sind. Sie sparen Zeit und damit Geld.

Im Mittelpunkt der Aufgabenwahrnehmung stehen die GSM-Lotsen als Ihre ersten und auf Wunsch auch wichtigsten, weil zentralen Ansprechpartner in jeder beteiligten Verwaltung.

Grundlagen der Gütesiegelgemeinschaft

Vereinbarung und Partner der GSM

GSM-Vereinbarung Deckblatt_220pxDie Gütesiegelmeinschaft und ihre Serviceversprechen sind das Ergebnis des Leuchtturmprojekts des Kreises Recklinghausen als Teilnehmer an der Initiative „mittelstandsfreundliche Verwaltung“ des Landes NRW.

Die GSM wurde am 15. Juli 2004 von den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie dem Landrat im Kreis Recklinghausen mit der feierlichen Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung gegründet. Die GSM steht seither verbindlich für ihre Ziele, nach kreisweit einheitlichen Mindestanforderungen die Dienstleistungen von Wirtschaftsförderungen, Bauordnungsbereichen und Gewerbemeldestellen zu erbringen.

Eine zentrale Beschwerdemöglichkeit ergänzt den Service, für den Fall, dass es wider Erwarten doch mal nicht so klappt wie versprochen.

Die Kooperationspartner der GSM-Vereinbarung sind die Kreisverwaltung Recklinghausen und die zehn kreisangehörigen Städte.

GSM-Zusatzvereinbarung und die Partner

Knapp zwei Jahre nach Unterzeichnung der GSM-Vereinbarung der Kommunen wurde am 31.05.2006 von zahlreichen staatlichen und anderen Behörden und Institutionen in der Emscher-Lippe-Region eine Zusatzvereinbarung für die Gütesiegelgelgemeinschaft unterzeichnet.

FotoUnterzeichner31052006AlleAuss_330pxMit der GSM-Zusatzvereinbarung wird die bewährte Zusammenarbeit im Binnenverhältnis noch konkreter und verbindlicher nach außen erkennbar gestaltet. Nach außen dokumentiert sie dieses funktionierende Netzwerk. Die Zusatzvereinbarung konzentriert sich im Kern auf fünf sog. Kooperationsversprechen, die die Leiter der staatlichen und anderen Behörden und Institutionen der Region freiwillig zugunsten der kommunalen Gütesiegelgemeinschaft abgeben.

Die Netzwerkpartner unterstützen diese mit ihren Zusagen paßgenau bei der dauerhaften Einhaltung der Serviceversprechen und insb. bei der Wahrung der den Kunden aus der Wirtschaft zugesagter Fristen. Zugleich zeigen sie sich damit selbst im besonderen Maße mittelstandsfreundlich.

Die Partner der GSM-Zusatzvereinbarung sind:

  • Bergämter Gelsenkirchen und Recklinghausen,
  • Bezirksregierungen Arnsberg und Münster,
  • Landesbetrieb Wald und Holz,
  • Forstamt Recklinghausen,
  • Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen in Gelsenkirchen,
  • Handwerkskammer Münster,
  • Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen,
  • Staatliches Amt für Arbeitsschutz Recklinghausen,
  • Staatliches Umweltamt Herten,
  • Landesbetriebe Straßenbau NRW, Niederlassungen Bochum und Hamm,
  • Emschergenossenschaft/Lippeverband,
  • Kreis Recklinghausen (zugleich für die kreisangehörigen Städte).

Einhaltung der Serviceversprechen

GSM2008_SV-Label_220pxDie kommunale Gütesiegelgemeinschaft hatte es geschafft, weitgehend aus eigener Kraft die Einhaltung aller Serviceversprechen zu gewährleisten. Bestätigt wurde dies in den ersten Jahren im Rahmen externer Zertifizierungsverfahren mit jährlichen externen Überwachungen im Rahmen sog. Audits.

Die „Überprüfung“ wurde dann in die Hände der Kunden selbst gelegt. In mehreren, etwa alle zwei Jahre beauftragten Kundenzufriedenheitsanalysen, wurden die Einhaltung und der Nutzen der Serviceversprechen prioritär aufgegriffen und durch die Beurteilungen der Kunden bestätigt. Art und Qualität aller Services werden seither anlaßbezogen in weiteren Befragungen und über das Feedback bei der zentralen Beschwerdestelle erfasst.

Zentrale Ansprechpartner: Ihre GSM-Lotsen

Aufbau und Funktion der GSM

Die Gütesiegelgemeinschaft baut auf ein funktionierendes Netzwerk aller beteiligten Kommunalverwaltungen und weiteren Kooperationspartner. Im Mittelpunkt stehen die Lotsen als Ihre zentralen Ansprechpartner.

Der Kreis Recklinghausen moderiert, koordiniert und dokumentiert die Aktivitäten der Gütesiegelgemeinschaft in Funktion einer Geschäftsstelle. Er unterstützt insbesondere den Informationsfluss und den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern, führt die Liste der Ansprechpartner, ist auf Vorschlag der Mitglieder Dienstleister für die Gütesiegelgemeinschaft und wird für diese selbst initiativ.

Der Kreis wird im Binnenverhältnis organisatorisch und strukturell unterstützt von den GSM-Beauftragten der einzelnen Städte. Haben Sie Anregungen für die GSM? Dann wenden Sie sich gerne direkt an den Ansprechpartner in der Kreisverwaltung. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Seitenspalte.

Wir sind für Sie da - Ihre GSM-Lotsen

Lotsen, die sich zentral Ihrer Anliegen annehmen, finden Sie - exklusiv im Kreis Recklinghausen - in jeder Stadt- und der Kreisverwaltung.

Kontaktieren Sie Ihren GSM-Lotsen z.B., wenn Sie das richtige Fachamt (Fachbereich, -dienst, Abteilung) oder Ihren direkten Ansprechpartner in der Stadt- oder Kreisverwaltung nicht kennen oder Unterstützung wünschen.

 

DaumenFrage_220pxFalls Sie eine Anregung zur Gütesiegelgemeinschaft haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der GSM (s. Seitenspalte rechts).

Haben Sie Grund zur Kritik oder Beschwerde an den Serviceversprechen der Kreisverwaltung, dann kontaktieren Sie bitte das "Bürger-, Ideen und Beschwerdecenter" unter der Durchwahl 02361 53-5353 oder per E-Mail unter beschwerdestelle@kreis-re.de mit Verweis auf die GSM.