Inhalt der Seite

Wirtschaftsförderung im Kreis Recklinghausen

Kreislogo mit Zusatz 18_220pxIn der Kreisverwaltung Recklinghausen ist der Fachdienst 18 (FD 18), Kreisentwicklung und Wirtschaft, u.a. für die Wirtschaftsförderung durch den Kreis zuständig. Im Mittelpunkt stehen wie bei allen Aufgabenwahrnehmungen durch den Kreis laufende Aufgaben und Projekte von kreisregionaler Relevanz. Das sind solche, die für alle oder die Mehrheit der kreisangehörigen Städte, ihre eigene lokale Wirtschaftsförderung und insb. für die Förderung der wirtschaftlichen Betätigung von Unternehmen in der Kreisregion von Nutzen sind. Die Initiative geht vom Kreis aus oder dieser wird von den Städten oder Dritten beauftragt oder beteiligt. Er nimmt die Aufgabe i.d.R. wahr, wenn sie die Leistungsfähigkeit einer einzelnen Stadt übersteigt resp. sie zweckmäßiger vom Kreis alleine oder kooperativ unter seiner Federführung umgesetzt werden kann.

Aktuelle Aufgaben und Projekte, die für die Wirtschaft förderlich sind und sich prioritär auf die Kreisregion beziehen, werden hier kurz vorgestellt. Ebenso finden Sie hier Informationen zur lokalen Wirtschaftsförderung in den einzelnen Städten. Soweit Aufgaben und Projekte prioritär im Verbund auf höherer räumlicher Ebene wie Emscher-Lippe-Region, Ruhrgebiet oder Land NRW wahrgenommen werden, finden Sie Informationen hierzu über das Seitenmenü links.

Wirtschaftsförderung des Kreises

Ziel der Wirtschaftsförderung des Kreises ist es, die Unternehmens- und Beschäftigtenzahl zu erhöhen, die Arbeitslosenquote zu verringern und die Wirtschaftskraft zu steigern. Durch das Aufstellen und Umsetzen spezifischer regionaler Konzepte soll die Wirtschaftsstruktur im Kreis verbessert werden. Ziel ist es ebenso und explizit, eine hohe Zufriedenheit der Unternehmen mit den Standortbedingungen im Kreis und mit den kommunalen Dienstleistungen zu erhalten resp. zu schaffen. Neben den originären Standortbedingungen für Unternehmen soll dafür die Qualität der Lebensbedingungen am Wohnstandort durch Maßnahmen und Projekte z.B. im Bereich der Freizeitwirtschaft und des Tourismus verbessert werden.

Um die Ziele zu erreichen, ist der Kreis aktiv, Konzepte für die Region zu erstellen und umzusetzen, wie eine umfassende „Handlungsstrategie 2020“, ein Konzept zur Fachkräftesicherung, zur Flächenentwicklung für Gewerbe und Industrie, zur Quartiersentwicklung, zu Zukunftsthemen wie „Wirtschaft 4.0“ und z.B. ein Marketingkonzept.

Der Kreis ist beispielhaft federführend bei regional bedeutsamen Flächenprojekten wie dem newPark, ist Träger bei Tourismusprojekten wie Halden-Hügel-Hopping und organisiert gemeinsame Standortpräsentationen auf Tourismus- und Immobilienmessen. Der Kreis vertritt auf den übergeordneten Ebenen Emscher-Lippe, Metropole Ruhr und Land NRW die regional formulierten Interesssen. Aber auch das Aufbereiten und Bereitstellen von Zahlen, Daten und Fakten zur regionalen Entwicklung gehört zu den Aufgaben.

Externe Adressaten sind neben Unternehmen die Kommunen, Behörden und weitere regionale Akteure.

Ihre Ansprechpartner finden Sie in der Fachdienstleitung (18.0) unter Kontakte in der rechten Seitenspalte.

Der FD 18 ist zudem zuständig für den Bereich räumliche Planung und ÖPNV (s. im Bürgerservice).

Förderung unternehmerischer Selbstständigkeit

Ziel dieses Teils der Wirtschaftsförderung durch den Kreis ist es, die Kultur der Selbstständigkeit zu fördern, die Anzahl der Existenzgründungen und deren Nachhaltigkeit zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Kreis Recklinghausen zu erhöhen.

Um diese Ziele zu erreichen, werden existenzgründungswillige Personen von der Idee bis zur Gründung und als junge Unternehmen beraten und begleitet. Über nutzbare Förderprogramme von Land und Bund wird beraten und deren Beantragung ermöglicht. Angeboten werden Seminare und andere Veranstaltungen für Gründer. Weitere bedarfsgerechte Dienstleistungen werden konzipiert und umgesetzt. Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren und eine themenspezifische Öffentlichkeitsarbeit. Es erfolgt eine ständige Anpassung der Angebote an die gesamtwirtschaftlichen, arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Externe Adressaten sind erstrangig Gründungsinteressierte und Existenzgründer, aber für einzelne Beratungsthemen ebenso schon die im Kreis ansässige Unternehmen.

Ihre Ansprechpartner und alle Details zu den Angeboten finden Sie im Startercenter (18.1) über das Seitenmenü links.

Bereitstellen von Standortinformation

Ein weiteres Ziel ist es, umfassend und passgenau Standortinformationen über den Kreis Recklinghausen bereit- sowie seine Angebote und Qualitäten als Wirtschafts-, Wohn- und Freizeitstandort darzustellen. Dies soll vorrangig unter Nutzung der digitalen Medien und raumbezogen erfolgen. Im Vordergrund sollen deshalb Internetportale stehen, in denen Informationen zum Standort insgesamt, Planungsgrundlagen und Freizeitangebote jederzeit online individuell abrufbar sind.

Umgesetzt werden die Ziele durch regionale räumliche Informationssysteme als Internetportale mit derzeit fünf verschiedenen Themenfeldern: Wirtschaft, Planung, Chemie, Energie und Freizeit. So werden z.B. Grundlageninformationen aus der Flächennutzungs- und Bauleitplanung bereitgestellt, um Flächen hinsichtlich ihrer Nutzbarkeit durch Unternehmen und die Anbindung an wichtige Infrastrukturen zu beschreiben. In einem anderen Internetportal werden die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten im Kreis präsentiert. Zwei weitere Internetportale werden branchenbezogen für Unternehmen aus Chemie und Energie betrieben.

Externe Adressaten sind neben Unternehmen, Ansiedlungswillige, Existenzgründer, Planer sowie Bürger und Gäste der Kreisregion.

Ihre Ansprechpartner finden Sie im Ressort 18.3 und unter Kontakte in der rechten Seitenspalte. Alle Internetportale erreichen Sie über „Standort in Karten“ im Seitenmenü links.

Lokale Wirtschaftsförderer im Kreis

In der Kreisregion wird ebenso die klassische lokale Wirtschaftsförderung von den einzelnen kreisangehörigen Städten betrieben.

Bezieht sich Ihr Interesse oder Anliegen nur auf die Angebote in einer Stadt, können Sie diese und den Wirtschaftsförderer vor Ort direkt über die folgenden Web-Links erreichen.

• Stadt Castrop-Rauxel, Bereich Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung,

• Stadt Datteln, Team Wirtschaftsförderung,

• Stadt Dorsten, WINDOR-Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH,

• Stadt Gladbeck, Wirtschaftsförderung,

• Stadt Haltern am See, Wirtschaftsförderung,

• Stadt Herten, Wirtschaftsförderung,

• Stadt Marl, Wirtschaftsförderung,

• Stadt Oer-Erkenschwick, Wirtschaftsförderung,

• Stadt Recklinghausen, FB Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Liegenschaften,

• Stadt Waltrop, FB Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung: