Inhalt der Seite

NRW.invest und Wirtschaftsministerium NRW

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) ist das bevölkerungsreichste der Bundesrepublik Deutschland. Hier nimmt die Landesregierung Wirtschafstförderungsaufgaben mit ihrer NRW.invest GmbH wahr und ist direkt im Wirtschaftsministerium des Landes über Initiativen, Projekte, Förderprogramme und andere Arbeiten für die Wirtschaft im ganzen Land und in seinen Regionen förderlich tätig.

Nachstehend finden Sie Informationen über die Dienstleistungen der NRW.invest, die Angebote des Landes für Standorte und Unternehmen in NRW, soweit sie im Kreis Recklinghausen hohe Relevanz haben, sowie über Förderprogramme.

NRW.invest als one-stop-agency für Investoren

Logo_NRWinvest_220pxNRW.invest ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (NRW). Ihre Kernaufgabe ist es, NRW als Investitionsstandort national innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (BRD) und insbesondere international zu präsentieren und zu vermarkten.

Die Gesellschaft wirbt dafür weltweit um ausländische Direktinvestitionen in NRW. Sie unterhält in ausgewählten Staaten Tochtergesellschaften und Repräsentanzen vor Ort, so zum Beispiel in Japan, den USA, in China, in Indien, Korea, Russland und der Türkei.

Die NRW.invest bietet ausländischen Firmen Informationen und steht diesen mit Rat und Tat zur Seite, wenn sie sich in NRW ansiedeln oder erweitern wollen oder wenn Sie hier aus- oder neu gründen wollen. Den Service bietet NRW.invest in enger Abstimmung mit den anderen hier genannten Wirtschaftsförderungen an (s. Seitenmenü links) und ist für Sie als Unternehmer aus dem Ausland der ideale Ansprechpartner.

Beispiele mit Direkt-Links der NRW.invest:

Mehr: Alle Informationen von NRW.invest auf www.nrwinvest.com
More: All information from NRW.invest in english on www.nrwinvest.com/en

Wirtschaftsministerium des Landes NRW

NRW_MWEIMH_RGB_220pxDas „Wirtschaftsministerium“ des Landes NRW heißt „Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen“ - abgekürzt MWEIMH.

Die Aufgaben des Wirtschaftsministeriums umfassen neben der Landespolitik für die Wirtschaft insgesamt die Energie, Industrie, den Mittelstand und das Handwerk sowie Fragen der Standort- und Strukturpolitik. Es ist zuständig für das produzierende Gewerbe, Dienstleistungsunternehmen und für Gründer. Zum Aufgabenbereich gehören ebenso die Außenwirtschaft wie die allgemeine Wirtschaftspolitik des Landes NRW. Zu Fragen der Energiewirtschaft gehören auch die Kernenergie und der Bergbau.

Beispiele mit Direkt-Links des Wirtschaftsministeriums:

  • Digitale Wirtschaft - Die Bedeutung und die Landesinitiative „#DWNRW
  • Clusterpolitik des Landes - „ExzellenzNRW“ für Branchen in 16 Clustern mit Kooperationen entlang der Wertschöpfungsketten von Unternehmen über Forschung bis zur Öffentlichen Hand
  • Mittelstandspolitik - Vom Mittelstandsgesetz NRW bis zu den Mittelstandsfreundlichen Verwaltungen
  • Aktuelle Wirtschaftsthemen - Textbeiträge, Reden und Interviews aus dem Wirtschaftsministerium

Mehr: Alle Informationen des Wirtschaftsministeriums NRW gibt es auf www.wirtschaft.nrw.de

Wirtschaftsrelevante Förderprogramme in NRW

Ziel2NRW_RGB_1809_jpg_220pxDie Europäische Union (EU), die Regierung der Bundesrepublik Deutschland (Bund) und das Bundesland NRW (Land, NRW) legen koordiniert zu unterschiedlichsten wirtschafts- und strukturrelevanten Themenfeldern Förderprogramme auf.

Eines der wichtigstens Förderprogramme von Land und EU in der laufenden EU-Förderperiode 2014 bis 2020 wird über das Operationelle Programm EFRE.NRW umfassend dargestellt. EFRE ist der Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, der mit Fördermitteln des Landes NRW cofinanziert ein Fördervolumen von rund 2,4 Milliarden Euro hat. Es handelt sich um das größte Wirtschafts- und Strukturförderungsprogramm des Landes NRW. Damit sollen die Zielvorgaben der Strategie "Europa 2020" der Europäischen Union und die wirtschafts- und strukturpolitischen Ziele des Landes NRW realisiert werden.

Zu den Teilbereichen der Förderung werden vom Land NRW i.d.R. Wettbewerbe ausgelobt und Projektaufrufe gestartet. Informationen hierzu finden Sie unter den folgenden Direkt-Links.

Beispiele mit Direkt-Links des Wirtschaftsministeriums:

Spezielle Förderprogramme für Existenzgründer finden Sie im Detail beim Startercenter (s. Menü Seitenleiste links).

Einen Überblick über und Recherchemöglichkeiten in zahlreichen weiteren Förderprogrammen von EU, Bund und Land NRW erhalten Sie über die Förderdatenbank Bund.