Inhalt der Seite

Deutscher Engagementpreis - Publikumspreis 2017

Das KLIMA-Kooperationsprojekt für Azubis der Städte Recklinghausen, Dorsten, Haltern am See, Marl, Oer-Erkenschwick, Gladbeck, Castrop-Rauxel und des Kreises Recklinghausen wurde von den Ausrichtern des deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreises für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen.

Bis zum 20.10.2017 ging die Abstimmung für den deutschen Engagementpreis für das Azubi Kooperationsprojekt. Die Gewinner werden am 05.12.2017 bekannt gegeben.

Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.

Klimaschutz ist freiwillig
Klimaschutz in der Verwaltung ist eine freiwillige Aufgabe, was in Zeiten leerer Kassen eine der großen Herausforderungen in den Bemühungen um Nachhaltigkeit und Klimaschutz in unseren Verwaltungen darstellt. Welcher Prozess mit bisher wenigen Mitteln angeschoben wurde sehen Sie hier.

Eine hochkarätige Fachjury entscheidet über die Gewinnerinnen und Gewinner in fünf Kategorien. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden am 5. Dezember bei einer festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben.

Vom 12. September bis 20. Oktober 2017 bestand die Chance, per Online-Voting den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis zu gewinnen. Außerdem gewinnen die ersten 50 Plätze der Abstimmung die Teilnahme an einem kostenfreien Weiterbildungsseminar in Berlin.

Weitere Informationen zum Azubi- Klimaschutz- Kooperationsprojekt finden Sie hier.

10.000 Euro - was würden wir mit dem Geld machen?

Wir stecken das Geld in unsere Zukunft - die Nachwuchskräfte unserer Verwaltungen

Gemeinsam mit den Städten möchten wir diese besondere Chance nutzen, unsere Azubis weiterhin aktiv in die Bemühungen um den Klimaschutz und Nachhaltigkeit unserer Verwaltungen einzubeziehen. Derzeit fehlen zusätzliche finanzielle Mittel, um den bereits begonnen Klimaschutzprozess "Verantwortung übernehmen - Die klimafreundliche Verwaltung von morgen gestalten" aktiv weiterzuführen und auch in den kommenden Jahren weitere attraktive Aktionswochen, Projekte und Veranstaltungsreihen in Verbindung mit dem Besuch des Klimahauses in Bremen für unsere Azubis zu sichern.

„Wir brauchen kreative und zukunftsorientierte Lösungsansätze um die klimafreundliche Verwaltung von morgen zu gestalten“. Dabei ist zukunftsorientiert das Stichwort, denn diese Veranstaltungsreihe ist speziell an unsere Zukunft- die Nachwuchskräfte der Verwaltungen gerichtet!

Was ist das Besondere am Klimaschutzprojekt für Azubis?

Ein Projekt mit Zukunftschancen- KLIMA-Kooperationsprojekt für Azubis

"Bereits mit Verleihung des deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreises ist sicher, dass sich dieses Azubi Projekt mit überschaubaren finanziellen Mitteln dauerhaft und nachhaltig etablieren kann. Um diesen begonnenen Schritt in einen Prozess zu überführen, dazu benötigen wir personelle und finanzielle Ressourcen. Ihre Stimme eröffnet uns die Chance für eine nachhaltige Zukunft unserer Verwaltungen." so Frau Slota vom Fachbereich Planen, Umwelt, Bauen der Stadt Recklinghausen.